• Kontakt: 040 716022-21

Seniorenzentrum Mümmelmannsberg Abschied mit Torte, Tränen und Trompeten

Wer das Haus Billetal kennt, dem ist auch Lydia Styppa nicht unbekannt. 35 Jahre lang hat sie im Service gearbeitet, Speisen zubereitet und Essen verteilt. Nun hat sie sich in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Lydia Styppa hat schon im AWO Haus Billetal gearbeitet, als es das noch gar nicht gab. Denn bis 2014 gehörte das heutige Seniorenzentrum im Stadtteil Mümmelmannsberg zur Gemeinnützigen Gesellschaft für Alten- und Behindertenhilfe mbH – kurz GGAB. Auch als die AWO Hamburg das die Einrichtung übernahm, blieb Lydia Styppa dem neuen AWO Haus Billetal treu. Sie erfreute Bewohnerinnen und Bewohner mit ihrer offenen und liebevollen Art und hatte immer ein offenes Ohr. 

35 Jahre ist eine beachtliche Zeit. Aus diesem Grund ist Frau Styppas Verabschiedung auch ein großer Anlass für Kolleginnen und Kollegen, der mit Kaffee und Kuchen gefeiert wird. Ihre Vorgesetzte Frau Niedorff hielt eine Dankesrede auf das Engagement der 63-Jährigen und auch Geschäftsführer Dr. Lars Wohlfahrt verabschiedete sie mit einigen Worten. 

Bei all den lieben Worten flossen auch ein paar Tränen. Nicht nur, weil der Abschied schwerfällt, sondern weil sich ihre Kolleginnen und Kollegen für sie freuen. Frau Styppa will jetzt erstmal reisen, wie sie erzählt. Die gebürtige Polin möchte ihre Familie in der Heimat besuchen und ihre freie Zeit somit richtig ausnutzen.

Aktuelles

22. August 2019

Summer of ’55

Unser diesjähriges Sommerfest stand im Zeichen der Wirtschaftswunderjahre. Mit passenden Kostümen, professionellen Tanzeinlagen und 50er-Musik wurde ausgiebig gefeiert. Der Andrang … Mehr Info

News Übersicht

Teilen