• Kontakt: 040 716022-21

Datenschutz

Ihr Cookie-Auswahl-Verlauf

DatumVersionEinwilligungen
Cookie Einstellungen

1.1 Datenschutzerklärung – Einleitung

Wir begrüßen Sie auf der Webseite des AWO Landesverband Hamburg e.V. und freuen uns über Ihr Interesse an uns. Um Ihnen ein gutes Gefühl im Hinblick auf den Umgang mit Ihren persönlichen Daten zu geben, machen wir für Sie transparent, was mit den anfallenden Daten geschieht und welche Sicherheitsmaßnahmen unsererseits getroffen werden.  Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, z. B. Name, E-Mail-Adresse oder das Nutzerverhalten. Außerdem werden Sie über Ihre gesetzlich festgelegten Rechte im Zusammenhang mit der Verarbeitung dieser Daten informiert.

1.2 Verantwortliche Stelle und Datenschutzbeauftragter

Der für die Datenverarbeitung „Verantwortliche“ ist der AWO Landesverband Hamburg e.V. (nachfolgend „AWO Hamburg“), Witthöfftstraße 5-7, 22041 Hamburg, Telefon: +4940 – 41 40 23-0, E-Mail: info@awo-hamburg.de

Unseren Beauftragten für den Datenschutz, die FIDES IT Consultants GmbH – Herrn Kollmann, erreichen Sie unter der E-Mail-Adresse datenschutz@awo-hamburg.de.

1.3 Information über die Erhebung personenbezogener Daten

1.3.1 Besuch der Webseite

Bei der rein informatorischen Nutzung der Webseite, also wenn Sie uns keine Informationen übermitteln, verarbeitet unser Webserver bei jeder Anfrage Daten, die Ihr Browser automatisch an unseren Webserver übermittelt. Dabei handelt es sich um die Ihrem Gerät aktuell zugewiesene IP-Adresse, das Datum und die Uhrzeit der Anfrage, die Zeitzone, die konkret aufgerufene Seite oder Datei, den http-Statuscode und die übertragene Datenmenge; zusätzlich die Webseite, von der Ihre Anfrage kam, den verwendeten Browser, das Betriebssystem Ihres Endgerätes und die eingestellte Sprache. Diese Daten nutzt der Webserver, um die Inhalte dieser Webseite bestmöglich auf Ihrem Endgerät darzustellen. Ohne die Verarbeitung dieser Daten ist die Nutzung der Webseite nicht möglich.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (berechtigtes Interesse). Seitens der AWO Hamburg besteht ein berechtigtes Interesse, Information über Aktivitäten und Angebote der AWO Hamburg über die Webseite darzustellen und den nachhaltigen Betrieb und die Funktionsfähigkeit der Webseite gewährleisten zu können.

Die oben genannten Protokoll- und Kommunikationsdaten werden ohne Hinzutreten besonderer Umstände nicht an Dritte weitergeben. Bei Verdacht einer Straftat oder in Ermittlungsverfahren können Daten auf der Rechtsgrundlage der Art. 6 Abs. 4 DSGVO, Art. 23 Abs. 1 lit. d DSGVO i.V.m. § 24 Abs. 1 Nr. 1 BDSG (Verfolgung von Straftaten) an Polizei und Staatsanwaltschaft übermittelt werden, soweit dies im Rahmen einer möglichen Strafverfolgung erforderlich ist.

Auf der Grundlage des Art. 28 DSGVO (Auftragsverarbeitung) werden externe Dienstleister zur Unterstützung des Betriebs der Webseite eingesetzt. Die Dienstleister sind zur Wahrung der Verschwiegenheit verpflichtet und dürfen Ihre personenbezogenen Daten nur strikt zweckgebunden im Rahmen der Erfüllung des zwischen ihnen und der AWO Hamburg geschlossenen Vertrages nutzen.

Eine technische Nutzung der oben genannten Protokoll- und Kommunikationsdaten auf dem Webserver erfolgt zeitlich beschränkt. Nutzungsdaten werden jeweils nach Ablauf von sieben Tagen gelöscht.

1.3.2 Kontaktformular/Kontaktaufnahme per E-Mail

Bei Ihrer Kontaktaufnahme mit uns über das Kontaktformular oder per direkter E-Mail werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (Name, Vorname, E-Mail-Adresse und Inhalt der Mitteilung) verschlüsselt an uns übertragen und von uns gespeichert.

Die Verarbeitung der Daten erfolgt ausschließlich zweckgebunden, um Ihre Fragen zu beantworten oder Ihr Anliegen zu bearbeiten.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (berechtigtes Interesse). Seitens der AWO Hamburg besteht ein berechtigtes Interesse, das Anliegen der betroffenen Personen aus der Kontaktaufnahme zweckgebunden zu bearbeiten. Die Kontaktaufnahme erfolgt ausdrücklich auf freiwilliger Basis. Ein Ausbleiben der Bereitstellung hat keine Auswirkung für Sie.

Für die zielführende Bearbeitung der Anliegen kann auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f, ErwG 48 DSGVO (berechtigtes Interesse) bzw. Art. 28 DSGVO (Auftragsverarbeitung) eine Weiterleitung der über die Webseite übermittelten Informationen an die zuständigen Stellen und Fachabteilungen innerhalb unseres Verbandes erfolgen.

Die aus der Kontaktaufnahme resultierenden Daten werden ohne Hinzutreten besonderer Umstände darüber hinaus nicht an Dritte weitergeben.

Auf der Grundlage des Art. 28 DSGVO (Auftragsverarbeitung) werden externe Dienstleister zur Unterstützung des Betriebs der Webseite und zur Bereitstellung der Kontaktmöglichkeiten eingesetzt. Die Dienstleister sind zur Wahrung der Verschwiegenheit verpflichtet und dürfen Ihre personenbezogenen Daten nur strikt zweckgebunden im Rahmen der Erfüllung des zwischen Ihnen und der AWO Hamburg geschlossenen Vertrages nutzen.

Wir werden Ihre personenbezogenen Daten aus der Kontaktaufnahme nur so lange speichern, wie dies für den vorgesehenen Zweck der Datenerhebung notwendig oder gesetzlich vorgeschrieben ist. Kommunikationsinhalte werden nach sechs Kalenderjahren gelöscht.

1.4 Cookies

Es werden vereinzelt sogenannte Cookies verwendet. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert, sofern in Ihrem Browser die Aufnahme von Cookies aktiviert ist.

Über unsere Webseite kommen Cookies und vergleichbare technische Werkzeuge zum Einsatz, die für den Betrieb der Webseite und die Bereitstellung spezifischer Seitenfunktionen technisch notwendig sind.

NameAnbieter / ZugriffZweckHostCookie NameSpeicherdauer
Borlabs CookieBorlabsSpeichert die Einstellungen der Besucher, die in der Cookie Box von Borlabs Cookie ausgewählt wurden.borlabs.ioborlabs-cookie1 Jahr
Cerber Security & AntispamCerber Security & AntispamSchützt gegen Hackerangriffe und Spam. Lt. Des Anbieters werden keine persönlichen Daten gespeichert.wpcerber.comKG_rDdLtM vxsPu-IfC -

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO (berechtigtes Interesse). Die Verarbeitung dient unserem berechtigten Interesse, den nachhaltigen Betrieb und die Funktionsfähigkeit unserer Webseite sicherzustellen.

Sofern Sie sich bei Aufruf der Webseite in der Cookie-Auswahl für „Alle akzeptieren“ entschieden haben, nutzen wir auf Basis Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO darüber hinaus weitere Cookies und vergleichbare technische Werkzeuge, die im Folgenden dargestellt werden.

Sie können Ihre Einwilligung für die Nutzung über die alleinige Auswahl „Notwendig“ oder über die Schieberegler im oberen Teil der Datenschutzerklärung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

1.4.1 Google Analytics

Soweit Sie Ihre Einwilligung erklärt haben, verwenden wir Google Analytics um die Inhalte der Webseite optimal auf die Bedürfnisse unserer Besucher zuzuschneiden. Die Rechtsgrundlage für die hierbei erfolgende Verarbeitung personenbezogener Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung).

Google Analytics ist ein Webanalysedienst der Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA („Google“). Google Analytics verwendet Cookies, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Webseite durch Sie ermöglichen. Die durch die Cookies erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Webseite werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Durch die Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedsstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Um die Anonymisierung der IP-Adressen (sog. IP-Masking) über unserer Webseite umzusetzen ist die Erweiterung von Google Analytics um den Code „gaTracker(’set‘, ‚anonymizeIp‘, true)“ erfolgt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt.

Die Datenverarbeitung erfolgt im Wesentlichen durch Google. Die übertragenen Informationen werden von Google verwendet, um Ihre Nutzung der Webseite auszuwerten, um Reports über die Webseitenaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Webseitennutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber uns zu erbringen. Google nutzt die erhobenen Daten weiterhin zur Profilbildung und verknüpft diese mit anderen Daten des Nutzers wie beispielsweise dem Suchverlauf, persönlichen Accounts, den Nutzungsdaten anderer Geräte und allen anderen Daten, die Google zu diesem Nutzer vorliegen.

Bei der in den USA erfolgenden Verarbeitung besteht das Risiko, dass ein den EU-Standards der DSGVO genügendes, angemessenes Schutzniveau für die Verarbeitung personenbezogener Daten nicht durchgängig sichergestellt werden kann. Es kann darüber hinaus nicht ausgeschlossen werden, dass aufgrund von in den USA geltenden Gesetzen ein Zugriff auf bei dem Dienstleister verarbeitete personenbezogene Daten auch durch US-amerikanische staatliche Stellen erfolgen kann.

Durch die auf unserer Webseite genutzte Funktion “demografische Merkmale” von Google Analytics können Berichte erstellt werden, die Aussagen zu Alter, Geschlecht und Interessen der Seitenbesucher enthalten. Diese Daten stammen aus interessenbezogener Werbung von Google sowie aus Besucherdaten von Drittanbietern. Diese Daten können keiner bestimmten Person zugeordnet werden. Sie können diese Funktion jederzeit über die Anzeigeneinstellungen in Ihrem Google-Konto deaktivieren oder die Erfassung Ihrer Daten durch Google Analytics über das Consent-Tool auf unserer Webseite generell untersagen.

Die an Google übertragenen Daten werden nach 14 Monaten automatisch gelöscht. Die Löschung von Daten, deren Aufbewahrungsdauer erreicht ist, erfolgt automatisch einmal im Monat.

Cookies und vergleichbare technische Werkzeuge von Google Analytics:

NameAnbieter / ZugriffZweckHostCookie NameSpeicherdauer
Google AnalyticsGoogleCookie von Google für Website-Analysen. Erzeugt statistische Daten darüber, wie der Besucher die Website nutzt.google.com_ga,_gat,_gid14 Monate

Informationen des Drittanbieters:

Google Analytics Nutzungsbedingungen: https://marketingplatform.google.com/about/analytics/terms/de/

Google Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy

1.4.2 Google Maps

Soweit Sie Ihre Einwilligung erklärt haben, verwenden wir interaktives Kartenmaterial von Google Maps, um die Kontaktaufnahme mit uns zu erleichtern. Die Rechtsgrundlage für die hierbei erfolgende Verarbeitung personenbezogener Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung).

Google Maps ist ein Dienst der Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA („Google“).

Bei jedem einzelnen Aufruf der Komponente Google Maps wird von Google ein Cookie gesetzt, um bei der Anzeige der Seite, auf der die Komponente Google Maps integriert ist, Nutzereinstellungen und -daten zu verarbeiten. Dieses Cookie wird im Regelfall nicht durch das Schließen des Browsers gelöscht, sondern läuft nach einer bestimmten Zeit ab, soweit es nicht von Ihnen zuvor manuell gelöscht wird.

Für die Fälle, in denen personenbezogene Daten in die USA übertragen werden, hat sich Google dem EU-US Privacy Shield unterworfen, https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework

Cookies und vergleichbare technische Werkzeuge von Google Maps:

NameAnbieter / ZugriffZweckHostCookie NameSpeicherdauer
Google MapsGoogleWird zum Entsperren von Google Maps-Inhalten verwendetgoogle.comNID6 Monate

Informationen des Drittanbieters:

Google-Nutzungsbedingungen: https://policies.google.com/terms

Zusätzliche Nutzungsbedingungen für „Google Maps“: https://www.google.com/intl/de_de/help/terms_maps.html

1.4.3 Google reCAPTCHA

Soweit Sie Ihre Einwilligung erklärt haben, verwenden wir Google reCAPTCHA, um zu prüfen, ob die Dateneingabe auf unserer Webseite (z.B. in unserem Kontaktformular) durch einen Menschen oder durch ein automatisiertes Programm erfolgt. Die Rechtsgrundlage für die hierbei erfolgende Verarbeitung personenbezogener Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung).

Google reCAPTCHA ist ein Dienst der Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA („Google“).

Google reCAPTCHA analysiert das Verhalten der Webseitenbesucher anhand verschiedener Merkmale. Diese Analyse beginnt bei Aufruf der Webseite automatisch, sofern Sie ihre Einwilligung hierzu erklärt haben. Zur Analyse wertet reCAPTCHA verschiedene Informationen aus (z.B. IP-Adresse, Verweildauer des Websitebesuchers auf der Website oder vom Nutzer getätigte Mausbewegungen). Die reCAPTCHA-Analysen laufen vollständig im Hintergrund. Die bei der Analyse erfassten Daten werden an Google weitergeleitet.

Für die Fälle, in denen personenbezogene Daten in die USA übertragen werden, hat sich Google dem EU-US Privacy Shield unterworfen, https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework

Cookies und vergleichbare technische Werkzeuge von Google reCAPTCHA:

NameAnbieter / ZugriffZweckHostCookie NameSpeicherdauer
reCAPTCHAGoogleSammelt Statistiken zur Webseite-Nutzung und misst Conversionsgoogle.com1P_JAR1 Monat
reCAPTCHAGoogleWird im Zusammenhang mit anderen Cookies verwendetgoogle.comANID9 Monate
reCAPTCHAGoogleSpeichert den Zustimmungsstatus eines Users zur Nutzung Google Services google.comCONSENT19 Jahre
reCAPTCHADoubleClick (Google)Misst Aktionen im Zusammenhang mit Werbeanzeigengoogle.comIDE1 Jahr
reCAPTCHAGoogleWird von Google verwendet, um Werbeanzeigen an die Google-Suche des Nutzers anzupassen.google.comNID6 Monate

Informationen des Drittanbieters:

Informationen zu Google reCAPTCHA: https://www.google.com/recaptcha/intro/android.html

Google Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy

1.5 Soziale Netzwerke

Hinweise zu externen Verknüpfungen zu sozialen Netzwerken

Wir setzen auf unserer Webseite das c’t-Projekt Shariff ein. Shariff ersetzt die üblichen Share-Buttons der sozialen Netzwerke und stellt eine datenschutzfreundliche Implementierung der Verlinkung zu den sozialen Netzwerken über unserer Webseite dar. Als Rechtsgrundlage dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (berechtigtes Interesse).

Shariff bindet die Verlinkungen bzw. Share-Buttons der sozialen Netzwerke auf unserer Webseite lediglich als Grafik ein, die auf den jeweiligen Dienst des Netzwerkbetreibers verweist. Durch einen Klick auf die entsprechende Grafik (Shariff-Button) werden Sie zu dem jeweiligen sozialen Netzwerk weitergeleitet.

Durch die Nutzung von Shariff wird der direkte Kontakt zwischen dem jeweiligen sozialen Netzwerk und Ihnen als Besucher unserer Webseite erst dann hergestellt, wenn Sie aktiv auf den Shariff-Button klicken. Erst dann werden Ihre Daten an das jeweilige soziale Netzwerk übermittelt. Wird der Shariff-Button hingegen nicht angeklickt, findet keinerlei Austausch zwischen Ihnen und den sozialen Netzwerken statt.

Über Shariff werden auf unserer Webseite Verlinkungen zu Diensten folgender Anbieter abgebildet:

Facebook – Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2 Irland

Instagram – Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2 Irland

WhatsApp – WhatsApp Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2 Irland

Twitter – Twitter International Company, One Cumberland Place, Fenian Street Dublin 2, D02 AX07 Irland

Telegram – Telegram UK Holdings Ltd, 71-75 Shelton Street, Covent Garden, London, England, WC2H 9JQ

Für den Betrieb der verlinkten sozialen Netzwerke ist stets der jeweilige Netzwerkbetreiber verantwortlich. Mit Ausnahme der von uns über die sozialen Netzwerke bereitgestellten Informationen haben wir keinerlei Einfluss auf aktuelle und zukünftige Gestaltungen und Inhalte der verlinkten Dienste. Rechtswidrige Inhalte waren für uns zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Sollten uns zukünftig inhaltsrelevante Rechtsverletzungen bekannt werden, werden wir die entsprechenden Verlinkungen von unserer Webseite entfernen.

Wenn Sie bei einem der oben genannten Dienste ein Benutzerkonto haben und zum Zeitpunkt der Verlinkung bei dem Dienst angemeldet sind, können Informationen über den Aufruf des Dienstes Ihrem jeweiligen Benutzerkonto zugeordnet werden. Wenn Sie nicht möchten, dass die Netzwerkbetreiber auf diese Weise Daten über Sie sammeln, müssen Sie sich vor Ihrem Besuch unserer Webseite bzw. vor Aufruf des verlinkten Dienstes bei dem jeweiligen Dienst ausloggen.

Weitere Informationen zu den Diensten finden Sie in den jeweiligen Datenschutzerklärungen der Netzwerkbetreiber:

Facebook – https://www.facebook.com/about/privacy/

Instagram – https://de-de.facebook.com/help/instagram/155833707900388

WhatsApp – https://www.whatsapp.com/legal/#privacy-policy

Twitter – https://twitter.com/de/privacy

Telegram – https://telegram.org/privacy

Informationen über das c’t-Projekt Shariff: https://www.heise.de/ct/artikel/Shariff-Social-Media-Buttons-mit-Datenschutz-2467514.html

1.6 Sicherheit

Um die bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten durch zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder den Zugriff unberechtigter Personen zu schützen, haben wir entsprechende technische und organisatorische Maßnahmen getroffen (bspw. HTTPS-Verschlüsselung). Die Angemessenheit der Schutzmaßnahmen wird in Zusammenarbeit mit Sicherheitsexperten laufend überprüft und an neue Sicherheitsstandards angepasst.

1.7 Allgemeine Angaben und Rechte der betroffenen Personen

  1. Wir nutzen keine Verfahren automatisierter Einzelfallentscheidungen.
  2. Sie haben das Recht, jederzeit Auskunft über die personenbezogenen Daten zu verlangen, die wir von Ihnen verarbeiten.
  3. Sollten Ihre personenbezogenen Daten unrichtig oder unvollständig sein, haben Sie ein Recht auf Berichtigung und Ergänzung/Vervollständigung.
  4. Sie können jederzeit die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen. Die Prüfung des Löschersuchens und die ggf. nachgelagerte Löschung erfolgt unter Berücksichtigung der datenschutzrechtlichen Vorgaben.
  5. Bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen können Sie eine Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen.
  6. Im Rahmen der gesetzlichen Regelungen haben Sie das Recht, Widerspruch gegen eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen.
  7. Bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen haben Sie ein Recht auf Übertragung der von Ihnen bereitgestellten personenbezogenen Daten.
  8. Sofern wir Ihre Daten auf Grundlage einer Einwilligungserklärung verarbeiten, haben Sie jederzeit das Recht, diese Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.
  9. Sollten Sie der Ansicht sein, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstößt, können Sie Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, bspw. bei dem hamburgischen Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit als der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde, einreichen.

2. Informierung der betroffenen Gruppen gemäß Artikel 13 DSGVO

Neben der Informierung der Webseitenbesucher über die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen der Nutzung der Webseite (technische Themen) informieren wir auf Basis der Anforderungen aus Art. 13 DSGVO im Folgenden darüber hinaus über die erfolgende Datenverarbeitung  in Bewerbungsverfahren für ein Beschäftigungsverhältnis sowie im Rahmen der Mitgliedsverwaltung und -betreuung.

2.1 Bewerber*innen für ein Beschäftigungsverhältnis

Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens verarbeiten wir auf der Grundlage der Art. 88 DSGVO, § 26 BDSG personenbezogene Daten von Ihnen. Dies sind insbesondere Name, Adresse, Geburtsdatum, Familienstand, Telefonnummer und E-Mail-Adresse sowie für die Auswahlentscheidung wesentliche Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Schulungsnachweise und Zertifikate u.ä.).

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt ausschließlich zweckgebunden für die Bearbeitung Ihrer Bewerbung (Bewerbungsmanagement) und die Prüfung Ihrer fachlichen und persönlichen Eignung für die Stelle, auf die Sie sich beworben haben sowie ggf. weitere vakante Positionen in unserem Unternehmen. Ihre Daten werden an die für das konkrete Bewerbungsverfahren zuständigen Stellen und Fachabteilungen innerhalb der AWO Hamburg (Arbeiterwohlfahrt Landesverband Hamburg e.V., AWO Hamburg Dienste GmbH, AWO Seniorenwohnen & Pflege gGmbH, AWO Seniorenzentrum Mümmelmannsberg gGmbH, AWO AQtivus Servicegesellschaft gGmbH, AWO Hamburg Akademie für Bildung und Integration gGmbH, AWO Hamburg – Gesellschaft für Bildung, Integration und Beratung gGmbH, AWO – Aktiv für Hamburg (Stiftung)) weitergeleitet, die über die Auswahl entscheiden. Ihre Daten können darüber hinaus auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f, ErwG 48 DSGVO (berechtigtes Interesse) an andere Gesellschaften innerhalb der AWO Hamburg weitergeleitet werden, bspw. um Ihre Eignung für die Besetzung weiterer Stellen unserer Gruppenunternehmen zu prüfen. Eine automatisierte Auswertung bzw. Entscheidungsfindung einschließlich Profiling im Sinne von Art. 22 Abs. 1 DSGVO erfolgt nicht.

Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist zur Begründung des Beschäftigungsvertrages erforderlich. Ein Ausbleiben der Bereitstellung kann dazu führen, dass der Vertrag nicht abgeschlossen werden kann.

Wenn Sie uns im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung besonders sensible Daten im Sinne von Art. 9 DSGVO (bspw. Gesundheitsdaten, Daten über Ihre ethnische oder rassische Herkunft oder körperliche Einschränkungen) übermittelt haben, verarbeiten wir diese nur, soweit dies datenschutzrechtlich zulässig ist oder wenn Sie hierzu gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO Ihre ausdrückliche Einwilligung gegeben haben. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Den Widerruf können Sie richten an: Arbeiterwohlfahrt Landesverband Hamburg e.V., Witthöfftstraße 5-7, 22041 Hamburg, E-Mail datenschutz@awo-hamburg.de.

Im Einzelfall kann die Verarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO im Rahmen eines berechtigten Interesses erfolgen, wenn die personenbezogenen Daten zur Geltendmachung oder Abwehr von Rechtsansprüchen benötigt werden. Zudem kann u.U. die Verarbeitung von Gesundheitsdaten für die Beurteilung Ihrer Arbeitsfähigkeit gemäß Art. 9 Abs. 2 h) DSGVO i.V.m. § 22 Abs. 1 b) BDSG erforderlich sein.

Ihre persönlichen Bewerbungsdaten werden darüber hinaus auf der Grundlage des Art. 28 DSGVO (Auftragsverarbeitung) an Unternehmen innerhalb der AWO Hamburg weitergeleitet, soweit dies für die verwaltungsseitige Durchführung des Bewerbungsverfahrens erforderlich ist (z.B. zentrales Bewerbermanagement).

Ihre persönlichen Bewerbungsdaten werden sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gelöscht bzw. vernichtet, sofern nicht gesetzliche Bestimmungen einer Löschung entgegenstehen oder Sie einer längeren Speicherung auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO ausdrücklich zugestimmt haben. In diesem Fall werden wir die Daten nach zwei Jahren oder nach dem Ende der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist löschen. Hat das Bewerbungsverfahren zum Abschluss eines Beschäftigungsvertrages geführt, werden die Bewerbungsunterlagen von uns in Ihre Personalakte aufgenommen.

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung im Sinne des Art. 13 DSGVO ist die Arbeiterwohlfahrt Landesverband Hamburg e.V., Witthöfftstraße 5-7, 22041 Hamburg. Sofern Sie sich bei einer anderen Gesellschaft der AWO Hamburg beworben haben, ist diese Gesellschaft für Sie Verantwortlicher.

Beauftragter für den Datenschutz ist die FIDES IT Consultants GmbH, Herr Dr. Ralf Kollmann, Birkenstraße 37, 28195 Bremen, E-Mail datenschutz@awo-hamburg.de.

Sie haben das Recht, Auskunft über die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten sowie die in Art. 15 DSGVO im Einzelnen aufgeführten Informationen zu erhalten. Sollten die betreffenden personenbezogenen Daten unrichtig oder unvollständig sein, können Sie die Berichtigung oder die Vervollständigung dieser Daten verlangen (Art. 16 DSGVO). Liegt einer der in Art. 17 DSGVO aufgeführten Gründe vor, haben Sie das Recht, die unverzügliche Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Unter den Voraussetzungen des Art. 18 DSGVO können Sie die Einschränkung der Verarbeitung und gemäß Art. 20 DSGVO die Datenübertragbarkeit verlangen.

Unter den Voraussetzungen des Art. 21 DSGVO haben Sie das Recht, Widerspruch gegen eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen. Wenden Sie sich hierzu bitte an den Verantwortlichen (Kontaktdaten siehe oben).

Sofern Sie uns eine Einwilligung zur Speicherung Ihrer Daten erteilt haben, haben Sie das Recht, die erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.

Sollten Sie der Ansicht sein, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen Bestimmungen der DSGVO verstößt, können Sie Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, bspw. bei dem Hamburger Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit als der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde einreichen (Art. 77 DSGVO).

2.2 Arbeitnehmer*innen

Im Rahmen der Begründung und Durchführung des Beschäftigungsverhältnisses werden personenbezogene Daten von Ihnen auf der Grundlage der Art. 88 DSGVO, § 26 BDSG verarbeitet. Zu diesen personenbezogenen Daten zählen insbesondere Ihr Name, Ihre Anschrift, Ihre Kontaktdaten (z.B. Telefonnummer, E-Mail-Adresse, etc.) sowie für die Durchführung Ihres Beschäftigungsverhältnisses relevante Daten (z.B. Bankverbindungsdaten, Personalakte, Bewerbungsunterlagen, Beschäftigungsvertrag, Zertifikate, Zeiterfassungsdaten, IT-Nutzungsdaten, Verwaltungs- und Planungsdaten, ggf. Daten zum Dienstwagen, Tankvorgängen und Führerschein, Krankmeldungen, arbeitsmedizinische Bescheinigungen u.ä.).

Die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten erfolgt generell zweckgebunden für die Begründung, Durchführung und ggf. Beendigung des Arbeitsverhältnisses. Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist für die Begründung des Arbeitsvertrages erforderlich. Ein Ausbleiben der Bereitstellung kann dazu führen, dass der zugrunde liegende Vertrag nicht abgeschlossen bzw. durchgeführt werden kann.

Die Daten werden innerhalb der Unternehmensgruppe der AWO Hamburg (Arbeiterwohlfahrt Landesverband Hamburg e.V., AWO Hamburg Dienste GmbH, AWO Seniorenwohnen & Pflege gGmbH, AWO Seniorenzentrum Mümmelmannsberg gGmbH, AWO AQtivus Servicegesellschaft gGmbH, AWO Hamburg Akademie für Bildung und Integration gGmbH, AWO Hamburg – Gesellschaft für Bildung, Integration und Beratung gGmbH, AWO – Aktiv für Hamburg (Stiftung)) an die zuständigen Stellen und Fachabteilungen weitergeleitet, die mit deren Verarbeitung betraut sind (z.B. Personalverwaltung, Buchhaltung, Geschäftsführung sowie zuständige Vorgesetzte). Die Datenverarbeitung für die internen Verwaltungs- und IT-Prozesse erfolgt innerhalb der Unternehmensgruppe zentralisiert auf der Grundlage des Art. 28 DSGVO (Auftragsverarbeitung).

Die AWO Hamburg setzt auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (berechtigtes Interesse) externe Dienstleister (bspw. Steuerberater, Rechtsanwälte, Betriebsärzte) zur Unterstützung der internen Verwaltungsprozesse ein, z.B. für die Bearbeitung arbeitsrechtlicher Fragen oder für arbeitsmedizinische Untersuchungen. Das berechtigte Interesse ist die effiziente Zweckerfüllung im Rahmen der Durchführung des Beschäftigungsverhältnisses sowie die Inanspruchnahme der jeweiligen Fachkunde.

Zum Zweck der Gewährleistung der Netz- und Informationssicherheit verarbeiten wir auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (berechtigtes Interesse) i.V.m. EG 49 DSGVO personenbezogene Daten der Mitarbeiter (bspw. Protokolldaten über E-Mail- und Internetnutzung, IT-Nutzungsdaten), um die Fähigkeit der von uns betriebenen Netze und Informationssysteme zu gewährleisten, mit einem vorgegebenen Grad der Zuverlässigkeit Störungen sowie widerrechtliche oder mutwillige Eingriffe abzuwehren, welche die Verfügbarkeit, Authentizität, Vollständigkeit oder Vertraulichkeit von personenbezogenen Daten und damit zusammenhängenden Diensten beeinträchtigen können.

Die AWO Hamburg setzt ferner auf der Grundlage des Art. 28 DSGVO externe Dienstleister zur Unterstützung der internen Verwaltungs- und IT-Prozesse ein, wie z.B. Hosting der IT-Systeme, Domain, Unterstützung von Verwaltungsprozessen in der Personalverwaltung oder die Bereitstellung von Branchensoftware. Die Dienstleister sind zur Wahrung der Verschwiegenheit verpflichtet und dürfen Ihre personenbezogenen Daten nur strikt zweckgebunden im Rahmen der Erfüllung der mit den Dienstleistern jeweils geschlossenen Verträgen nutzen.

Wenn Sie uns im Rahmen Ihrer Bewerbung oder im Zusammenhang mit der Verwaltung Ihres Beschäftigungsverhältnisses besonders sensible Daten im Sinne von Art. 9 DSGVO (bspw. Gesundheitsdaten oder Daten über körperliche Einschränkungen) übermittelt haben, verarbeiten wir diese nur, soweit dies datenschutzrechtlich zulässig ist oder wenn Sie hierzu gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO Ihre ausdrückliche Einwilligung gegeben haben. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Den Widerruf können Sie richten an: Arbeiterwohlfahrt Landesverband Hamburg e.V., Witthöfftstraße 5-7, 22041 Hamburg, E-Mail datenschutz@awo-hamburg.de.

Im Zusammenhang mit dem Beschäftigungsverhältnis kann bspw. auf der Grundlage von Art. 9 Abs. 2 lit. b oder h DSGVO, § 22 Abs. 1 Nr. 1 lit. b BDSG eine Verarbeitung von besonderen personenbezogenen Daten im Sinne von Art. 9 DSGVO erfolgen, wenn dies aufgrund von Verpflichtungen aus dem Arbeitsrecht, dem Recht der sozialen Sicherheit und des Sozialschutzes erforderlich ist, bspw. zu Zwecken der Renten-, Sozial- oder Krankenversicherung oder für die Beurteilung der Arbeitsfähigkeit des Beschäftigten.

Eine darüber hinaus gehende Nutzung oder Weitergabe Ihrer Daten erfolgt nur, soweit dies auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO zur Erfüllung gesetzlicher Pflichten erforderlich ist, bspw. für die Buchführung und die Übermittlung von Lohn- und Gehaltsdaten bzw. steuerlich relevanten Daten an die zuständigen Behörden.

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung im Sinne des Art. 13 DSGVO ist die Arbeiterwohlfahrt Landesverband Hamburg e.V., Witthöfftstraße 5-7, 22041 Hamburg. Beauftragter für den Datenschutz ist die FIDES IT Consultants GmbH, Herr Dr. Ralf Kollmann, Birkenstraße 37, 28195 Bremen, E-Mail datenschutz@awo-hamburg.de.

Die Dauer der Verarbeitung bzw. Speicherung richtet sich nach der Dauer des Beschäftigungsverhältnisses und darüber hinaus nach den bestehenden gesetzlichen Aufbewahrungsfristen.

Sie haben das Recht, Auskunft über die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten sowie die in Art. 15 DSGVO im Einzelnen aufgeführten Informationen zu erhalten. Sollten die betreffenden personenbezogenen Daten unrichtig oder unvollständig sein, können Sie die Berichtigung oder die Vervollständigung dieser Daten verlangen (Art. 16 DSGVO). Liegt einer der in Art. 17 DSGVO aufgeführten Gründe vor, haben Sie das Recht, die unverzügliche Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Unter den Voraussetzungen des Art. 18 DSGVO können Sie die Einschränkung der Verarbeitung und gemäß Art. 20 DSGVO die Datenübertragbarkeit verlangen. Unter den Voraussetzungen des Art. 21 DSGVO haben Sie das Recht, Widerspruch gegen eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen. Sollten Sie der Ansicht sein, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen Bestimmungen der DSGVO verstößt, können Sie Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, bspw. bei dem Hamburger Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit als der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde einreichen (Art. 77 DSGVO).